Der beste Weg aus den Schulden

Über 6 Millionen Deutsche über 18 Jahre sind überschuldet und haben bereits nachhaltige Zahlungsprobleme. Durchschnittlich hat jeder Deutsche sogar 33.000 Euro Schulden.

Dabei gibt es einen Weg aus der Schuldenfalle!

Mit Hilfe von meinSCHULDENnotruf sinken Ihre Schulden, statt dauerhaft weiter zu steigen. Häufig wird ein Kredit als beste Lösung von Geldproblemen genutzt – doch weit gefehlt:

Tatsächlich vergrößern Sie Ihre Schulden durch einen weiteren Kredit nur!

  JA, ich will raus aus den Schulden

Kostenfreie Sofortanalyse

Hier unverbindlich testen

Machen Sie jetzt den Schritt
in eine Schuldenfreie Zukunft

Das kompetente Team von meinSCHULDENnotruf verständigt sich mit Ihren Gläubigern und erreicht dadurch häufig einen Teilerlass Ihrer Schulden.

So ist es möglich, dass Sie nur noch eine überschaubare Rate zahlen müssen und nur noch einen Ansprechpartner haben.

Unser ausgeklügeltes Entschuldungskonzept eröffnet Ihnen einen Weg aus den Schulden.

 

 

Teilerlass bis hin zu einer
kompletten Entschuldung
Nur noch 1 Rate und
1 Ansprechpartner!
Keine hartnäckigen
Gläubiger mehr!

 

SIE HABEN DEN ÜBERBLICK VERLOREN?

Wir bringen wieder Licht in Ihre Finanzen und führen Ihre Schuldner zusammen und erarbeiten für Sie eine einzige Rate die sich begleichen müssen.

 

 

JA, ich will raus aus den Schulden

 

Sie haben Fragen?

 

Was macht meinSCHULDENnotruf eigentlich konkret? 

Der Weg aus den Schulden ist leichter als Sie denken. Statt alte Schulden mit neuen Krediten zu tilgen ist es schlauer sich mit den Gläubigern zu einigen.

Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine Übersicht über Ihren aktuellen Schuldenstand und setzen uns dann mit Ihren Gläubigern in Verbindung um mit denen einen verträglichen Ratenzahlungsplan abzustimmen, den Sie mit einer überschaubaren Rate langfristig einhalten und bedienen können.

Es gilt neue Kredite und die Privatinsolvenz zu vermeiden und durch Verhandlungen mit den Gläubigern eine Reduzierung der Schulden und bezahlbare monatliche Raten zu erreichen. Hierfür sind die meisten Gläubiger bereit auf einen Teil der Forderung zu verzichten, wenn sichergestellt ist dass der Rest dann auch pünktlich kommt.

Dieser Teilerlass und ein funktionierender Ratenzahlungsplan ist für jeden Gläubiger viel interessanter als weiter Inkasso, Gerichtsvollzieher und Co zu beauftragen, denn diese kosten im Regelfall nur noch sehr viel mehr Geld welches der Gläubiger bezahlen muss und meist von seinem Schuldner nicht zurückerhält.

Was eigentlich ist die Schuldenspirale? 

Viele Menschen haben Schulden, und geraten häufig unverschuldet in die Schuldenfalle, z.B. durch Krankheit, Arbeitslosigkeit, Trennung/Scheidung u.v.m. Plötzlich können die bislang eingegangenen Verpflichtungen nicht mehr bedient werden und es entstehen zusätzliche Mahn- und Inkassokosten. Es ist nun völlig normal zu versuchen diese zu bedienen bzw. zu vermeiden, häufig durch Neuaufnahme eines Kredites - der weitere Kosten und Belastungen nach sich zieht.

Die finanzielle Decke wird enger, wenn nun erneut etwas unvorhergesehenes geschieht und weitere Zahlungsrückstände entstehen dann beginnt die Schuldenspirale. meinSCHULDENnotruf verhandelt mit Ihren Gläubigern um mit denen eine Einigung zu erzielen wodurch Neukredite und weitere Belastungen vermieden werden.

Was unterscheidet meinSCHULDENnotruf vom ordentlichen Schuldenbereinigungsverfahren? 

Bei einem außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren müssen alle Gläubiger der vorgeschlagenen Vergleichsquote oder dem Ratenzahlungsplan zustimmen. Verweigert auch nur ein Gläubiger die Zustimmung oder leitet die Zwangsvollstreckung ein ist die außergerichtliche Schuldenbereinigung gescheitert und es muss entweder das Insolvenzverfahren betrieben werden, oder die normalen Mahn- und Vollstreckungsverfahren werden wieder aufgenommen.

Das private Entschuldungsverfahren von meinSCHULDENnotruf unterscheidet sich davon erheblich, denn wir verhandeln mit jedem Gläubiger individuelle Konditionen.

Können Sonderzahlungen die Laufzeit des privaten Entschuldungsverfahrens verkürzen? 

Für jeden Gläubiger ist es gut, wenn er schnell über sein Geld verfügen kann. Wenn dem Schuldner im Laufe des Verfahrens - oder auch zu Beginn größere Beträge zur Verfügung stehen, oder von Dritten (Freunde/Verwandte als Darlehen oder Schenkung) zur Verfügung gestellt werden, verhandelt meinSCHULDENnotruf mit den Gläubigern über Teilverzichte von Neben- und auch Hauptforderungen.

Erfahrungsgemäß können so Schuldverzichte von bis zu 80% erreicht werden. Dadurch kann sich die Laufzeit des privaten Entschuldungsverfahrens natürlich massiv verkürzen.

Warum soll ein Gläubiger denn dem Vorschlag von meinSCHULDENnotruf zustimmen? 

Jeder Gläubiger betreibt Inkassoverfahren etc. um eine ihm nach seiner Meinung zustehende Forderung beizutreiben. Jeder Schritt in diesen Inkassoverfahren kostet ihn weiteres Geld, egal ob für Inkassobüro, Rechtsanwalt, Gericht oder Gerichtsvollzieher. Sehr schnell hat der Gläubiger seiner “schlechten” Forderung noch einmal denselben Betrag oder noch viel mehr “hinterhergeworfen” Er wirft also “gutes Geld dem Schlechten hinterher”, denn er muss dieses Geld wirklich bezahlen. Genau dort setzen wir an.

Auch für den Gläubiger ist es um einiges einfacher und billiger, wenn er monatlich einen festen Betrag bekommt. Viele Gläubiger sind dann auch gerne bereit auf einen Teil der ausstehenden Beträge zu verzichten(z.B. die Inkassokosten und Zinsen), wenn der Rest (die Hauptforderung) wirklich kommt. Deshalb vereinbart meinSCHULDENnotruf mit den Gläubigern Ratenzahlungen in Verbindung mit Schuldverzichten wenn die Ratenzahlung eingehalten wurde.

 

JA, ich will raus aus den Schulden